Mein Ersttermin

Auf einer tiefen Ebene wahrnehmen

Schon bei unserer ersten Begegnung, die ich in der Regel als eine Art erweiterte homöopathische Erstanamnese gestalte, ist es mein Ziel, gemeinsam mit Ihnen herauszuarbeiten, was das tatsächliche, das tiefer liegende Thema sein könnte, das Ihr Leiden verursacht. Aus diesem zentralen Thema und Ihrer ganz persönlichen Art, damit umzugehen, wird sich dann ergeben, welches homöopathische Arzneimittel ich für Sie auswählen werde, und wie wir insgesamt weiter verfahren.
Zeit, genaues Zuhören und Sich-einfühlen gehören selbstverständlich dazu. Die intuitive, spürende Wahrnehmung Ihrer Persönlichkeit  spielt dabei für mich eine wichtige Rolle. 
Ihre aktuelle Lebenssituation und die zum Zeitpunkt der Krankheitsentstehung interessiert mich dabei gleichermaßen wie Ihre Biografie.

Die ärztliche Untersuchung

Je nach Beschwerde ist natürlich auch die Untersuchung Ihres körperlichen oder seelischen Zustandes ein wichtiger Bestandteil meiner Arbeit. 


Anders als in vielen Allgemeinarztpraxen biete ich Ihnen keine hochtechnisierte Apparatemedizin. Ich werde der Schilderung Ihrer Beschwerden  aufmerksam zuhören, und Sie gegebenfalls sorgfältig körperlich untersuchen.

Ich werde mir einen Überblick darüber verschaffen, welche Untersuchungen und welche therapeutischen Ansätze bis dahin verfolgt wurden und welche Medikamente Sie einnehmen, um abschätzen zu können, ob und was noch weiter abgeklärt werden muss, und an welcher Stelle wir spezialisierte Kollegen miteinbeziehen sollten.

Ihr Gespür führt uns weiter

Möglicherweise ergibt es sich, dass ich Ihnen schon beim ersten Termin Techniken zeigen kann, wie Sie mit unangenehmen Gefühlen gut umgehen und sich selbst entspannen können, sodass Sie dies auch alleine zu Hause weiter zu praktizieren können.

Wichtig ist mir die Unterstützung Ihres ganz eigenen Weges, denn für die meisten Krankheiten gibt es mehrere, unterschiedliche therapeutische Ansätze. Was für den einen Menschen gut ist, muss für den anderen noch lange nicht das Richtige sein.
Ich möchte ermutigen, auf „die innere Ärztin / den inneren Arzt“ zu hören, um nach ausführlicher Information über Behandlungsmöglichkeiten, selbst entscheiden zu können, was sich richtig anfühlt.
Gerne gebe ich dazu mein Wissen, meine Erfahrung und meine intuitive Einschätzung an Sie weiter.