Meditieren mit wissenschaftlichem Hintergrund

Meditation: Selbstheilung und ideale Therapiebegleitung

 

Richtig angewandt kann Meditation wie eine Selbstheilung wirken. Sie ist die ideale Begleitung für eine Psychotherapie, denn Heilung geschieht weniger im Kopf, sondern viel mehr im Körper und in den Emotionen. Wer regelmäßig auf die richtige Art meditiert, kann damit einen therapeutischen Prozess enorm intensivieren und beschleunigen und lernt gleichzeitig immer mehr, sich selbst zu helfen.
 

Präsent und zentriert sein,

sich wohler und geborgener fühlen,

lebendiger, leichter und gesünder werden,

sich besser spüren, wahrnehmen und verstehen.

 

Mit  Gefühlen bewusst umgehen,

Angst- und Schutzmuster erkennen und besänftigen lernen,

Stress, Krisen und Trauma besser bewältigen.


An Seele und Körper heilen.



In meinen Meditationsgruppen wenden wir bewährte Techniken von alten Meistern der Meditation an und verknüpfen dieses uralte Wissen mit aktuellen Erkenntnissen aus den Neurowissenschaften, insbesondere aus der Trauma- und Stressforschung, der Bindungstheorie und der Neuroplastizität.

Feines, stilles und achtsames nach innen Beobachten und Spüren, aber auch aktive und lebendige Techniken mit Atem, Bewegung, Stimme, Imagination und viel Lebensfreude werden ergänzt durch praktisch anwendbares Know-how aus der Psychotherapie und zu seeelisch-körperlicher Gesundheit.
 

 

Meinen Newsletter zu den Meditationen abonnieren:

Subscribe

* indicates required

 

Aktuelle Meditationsreihe:

 Montags von 20 bis 21:30 Uhr findet eine  Meditationsgruppe statt. Die Teilnahme ist online möglich oder mit einem der aktuell acht Anwesenheitsplätze in der Praxis (für symptomfreie und tagesaktuell negativ auf Corona getestete Teilnehmer).
Für versäumte Abende oder als Anleitung zum alleine Meditieren versende ich von jedem Abend eine Audiodatei an die Teilnehmer.

 

Dies ist die neue online Meditationsreihe mit begrenzten Präsenzplätzen:

Embodiment: Körperwahrnehmung und Sinne stärken
Eine Psychotherapeutin aus Ruanda gibt ihren schwer traumatisierten Klientinnen ein kleines Stück wohriechender Seife, damit sie daran riechen können, sobald die schweren Gefühle auftauchen.
Der feine Duft erinnert die Patientinnen daran, dass sie im Hier und jetzt in Sicherheit sind, und hilft ihnen, den Fokus vom Trauma, vom Leiden weg ganz in den Moment zu verlagern.

" Embodiment, den Körper spüren, ist die Grundlage für Heilung. Ohne Embodiment können wir die Welt weder wirklich wahrnehmen, noch die Energie erden, die uns aus Angst, Panik und Trauma aus dem Körper herausgehoben hat. Unser Körper ist das Werkzeug, das es dieser Energie erlaubt, wieder zurückzukehren und ein fruchtbarer Boden für die Zukunft zu werden." (Kosha Joubert)

In unserem kommenden Kurs tauchst du tief ein in alle möglichen Körper- und Sinneserfahrungen. So entdeckst du auf tantrische Weise deine ganz individuellen wohltuenden Quellen der Kraft und der Sicherheit und prägst sie deinem Nervensystem ein, sodass du darauf zurückgreifen kannst, wenn du es brauchst.

 
An zwölf Montagabenden werden wir unsere Sinne öffnen für zum Teil ganz kleine Erfahrungen und sie so zu einem Erlebnis werden lassen.
 Wir werden verschiedenste Achtsamkeitstechniken praktizieren und erfahren, was hilft, daran zu denken, auch im Alltag ganz präsent und total da zu sein.
In hypnosegestützter Tiefenentspannung werden wir uns immer wieder einprägen, dass unser Körper unser Freund ist und seinen Botschaften und Bedürfnissen lauschen.
Wir werden das körpergestützte Hindurchgehen durch Stress und durch unangenehme Gefühle üben.
Wie immer wird all dies begleitet von Meditationen voller spielerischer Lebendigkeit, Leichtigkeit und Freude.

Dies sind die Termine:
 
16. Januar 2023:  Talking to the Bodymind 1

Angenehme Gefühle stärken:
23. Januar 2023: Sinnlich mit dem Außen verbunden
30. Januar 2023: Achtsamkeit im Alltag
6. Februar 2023: Sinnlich mit dem Innen verbunden
13. Februar 2023: Dankbarkeit und Selbstfürsorge im Alltag
27. Februar 2023: Die eigene Energie halten

6. März 2023:  Talking to the Bodymind 2

Unangenehme Gefühle erden und transformieren:
13. März 2023: Beobachtend durch Stress hindurch gehen
20. März 2023: Mitfühlend durch Stress hindurch gehen
27.März 2023: Den Fokus vom Stress und vom Schmerz weg verlagern

3. April 2023: Talking to the Bodymind 3
17. April 2023: Das Leben feiern
 
Bitte melde dich bei mir an (Mail oder AB), wenn du an dieser Meditationsreihe teilnehmen möchtest. Danach erhältst du den Zoom-Link von mir.

Wenn du privat versichert bist, dann sind die einzelnen Abende unter Umständen erstattungsfähig. Bitte gegebenfalls mit mir abklären.
Alle anderen bitte ich um die einmalige Überweisung von 240 Euro vor Beginn des Seminars auf folgendes Konto: Dr.med. Claudia de Laporte IBAN DE29 6115 0020 0008 6555 05 BIC ESSLDE66xxx. Bitte Kontakt zu mir aufnehmen.